Wasserspiele am Gartenteich

Wasserspiele am Gartenteich

Die Sonne lacht vom strahlend blauen Himmel und der Teich ist einfach nur Teich. Lediglich die Goldfische und Frösche bringen etwas Bewegung in die Wasseroberfläche. Was läge da näher, als ein Wasserspiel zu installieren, um den Teich noch etwas lebendiger wirken zu lassen.

Zugegeben: Wasserspiele – egal in welcher Form – sind nicht jedermanns Sache: Während das Geplätscher auf den Einen eher beruhigend wirkt, kann es für den Anderen wiederum harnfördernd (Stichwort: „Pipi“) sein. Andere hingegen lieben die absolute Stille. Wir gehören zu denen, die das sanfte Geplätscher genießen und haben uns deshalb FÜR ein Wasserspiel entschieden.

Doch was nimmt man da? Einen wasserspeienden Frosch? Oder doch eine Pumpe mit Springbrunnenaufsatz? Bevor man sich diesbezüglich entscheidet sollte man sich bewusst werden, was für eine Art von Teich man baut (oder besitzt). Ist es ein Zierteich, in dem ständig klares Wasser vorhanden ist und sich – außer den Goldfischen – keinerlei Lebensformen befinden, kann man einen Springbrunnen wählen. Für einen Zierteich ohne jegliche Lebensformen wäre ein wasserspeiender Frosch keine verkehrte Wahl. Besitzt man hingegen einen Naturteich, in denen Seerosen blühen und die am Ufer gepflanzten Pflanzen bis in das Gewässer hineinwachsen, wäre ein Bachlauf empfehlenswert.

Solarpanel
Das Solarpanel für den Wasserfall haben wir geschickt hinter dem Steinberg positioniert, sodass dieses nicht sofort sichtbar ist

Da wir einen Naturteich besitzen, haben wir uns für Letzteres entschieden. Das bereits vorhandene Konstrukt wurde etwas umgebaut: Was vorher aus drei Untersetzern von Pflanztöpfen bestand, in denen unsere gefiederten Freunde tranken und badeten, wurde durch Bachlaufschalen ersetzt (siehe Beitragsbild). Am Ende der unteren Schale „stürzen“ die Wassermassen nun in den Teich.

Da Strom immer teurer wird, wollten wir natürlich etwas haben, was völlig autark läuft. Hier entschieden wir uns für eine solarbetriebene Lösung. Somit plätschert es immer dann vor sich hin, wenn die Sonne scheint (siehe Bild oben). Natürlich gibt es auch Lösungen, bei denen ein Akku zum Einsatz kommt. Aus umweltpolitischen Aspekten haben wir allerdings darauf verzichtet, denn eine Batterie wollten wir nicht unter freien Himmel in unserem Garten haben. Zudem sind die im Teich lebenden Tiere nicht ständig diesem Geplätscher ausgesetzt und können – vor allem nachts – die Ruhe genießen.

Sperling, Meise, Goldfisch & Co. lieben dieses neue Wasserspiel. Während die Goldfische immer neugierig vorbeischauen, genießen die Vögel das saubere Nass.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.