Experiment im Gewächshaus

Experiment im Gewächshaus

Ein Gewächshaus ist etwas, worauf kein Kleingärtner verzichten sollte. So bietet es einem doch schon recht früh im Jahr die Möglichkeit, mit dem Heranziehen von Sommerpflanzen anzufangen. Ab Mai finden dort dann die Gemüsepflanzen ihr neues Zuhause, die andere klimatische Verhältnisse gewohnt sind als die, die sie sonst hierzulande vorfinden würden.

Auch wir haben beim Erwerb des Grundstücks ein Gewächshaus der Marke „Eigenbau“ vermacht bekommen (siehe Beitragsbild). Dieses ist ca. 4 Meter lang und 2,50 Meter breit. Auf den 10 Quadratmetern wurden in diesem Jahr Gurken, Tomaten und Paprika angebaut. Der Grundriss des Gewächshauses sah wie folgt aus:

Grundriss des Gewächshauses (alt)
Grundriss des Gewächshauses (alt)

Um zu verstehen, wie dieses aufgebaut war, bedarf es einer Legende: Die Rückseite des Gewächshauses war nach unten hin (bis etwa auf Hüfthöhe) offen (1). Wollte man die dort angebauten Tomaten ernten, musste man sich erst einmal verrenken und hatte im Inneren kaum Bewegungsfreiheit. Betrat man das Gewächshaus über die Tür, fand man im hinteren Bereich eine „Wand“ aus Folie vor, die in etwa bis Schulterhöhe ging (2).

Wer die Vorlieben von Tomaten und Gurken kennt wird wissen, dass Gurkenpflanzen keinen Zug vertragen und Tomaten es eher luftig mögen. Aus diesem Grund werden sich die Vorbesitzer für diese Bauweise entschieden haben.

Gewächshaus nach dem Umbau
Gewächshaus nach dem Umbau

Im kommenden Jahr starten wir deshalb ein kleines Experiment und haben das Gewächshaus entsprechend vorbereitet. So wurde die Zwischenwand entfernt und der hintere Teil verschlossen. Dadurch kann nur noch über das Lüftungsfenster sowie über die Tür Frischluft in dieses kleine Biotop gelangen (siehe obige Skizze). Wenn wir uns also nicht verspekulieren, sollten die sich die Tomatenpflanzen unterhalb des Fenster wohlfühlen, während die Gurken im hinteren Bereich windgeschützt sind.

Gewächshaus nach Umbau
Gewächshaus nach Umbau

Wir werden auf jeden Fall berichten, ob alles so, wie wir uns es auch vorstellen, tatsächlich gelingt. Das obige Bild zeigt übrigens das Gewächshaus nach dem Umbau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.